Meldungen aus dem Landesverband Bremen

Zum 10. Todestag von Hauptfeldwebel Tobias Lagenstein

Foto: R. Grygiel/Volksbund

Bereits zum zehnten Mal jährte sich am 28. Mai 2021 der Todestag von Hauptfeldwebel Tobias Lagenstein.

Als Feldjäger wurde er während seines Dienstes in Afghanistan am 28. Mai 2011 getötet. Er war als Personenschützer beim Kommandeur des Regionalkommandos Nord eingesetzt und fiel einem Sprengstoffanschlag auf diesen zum Opfer. Ihm zu Ehren wurde inzwischen sogar eine Kaserne in Hannover nach Tobias Lagenstein benannt.

Sein Grab befindet sich auf dem Friedhof seines Heimatortes Wildeshausen in der Nähe von Bremen.
Der Landesverband Bremen im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. hat die Patenschaft für das Grab übernommen.

Wie in jedem Jahr trafen sich am vergangenen Freitag nun Familie, Angehörige und Feldjägerkameradinnen und Kameraden am Grab von Tobias Lagenstein, um Kränze niederzulegen und seiner zu Gedenken.

Anlässlich des 10. Todestages nahm auch der General der Feldjägertruppe der Bundeswehr, Brigadegeneral Ulf Häussler an der Zeremonie teil. Für den Volksbund in Bremen legten Landesvorsitzender Dietmar Werstler und Bundeswehrbeauftragter Rainer Grygiel einen Kranz nieder.

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.